Tauchlehrerprüfung

Tauchlehrerprüfung in Meersburg

Nachdem ich in den ganzen Schweizer Seen jeden Fisch kennengelernt und immer tüchtig trainiert habe, habe ich mich entschlossen Tauchlehrer zu werden. Also bin ich zur Tauchlehrerprüfung nach Meersburg. Dort ging es zu den Prüfern/innen Anne und Oli.

Am ersten Tag habe ich Oli erst einmal einen Tauchgang erklären müssen.

Den Typ habe ich im Medizinunterricht kennen gelernt. Aber ich fand, er war nicht ganz dicht.

Nach dem Medizinunterricht war ich so fertig, dass man mich in einem Fall glatt wiederbeleben musste

Tauchen ging ich immer ganz tapfer mit Anne. Ich bin mir ganz sicher, dass sie im Wasser geboren wurde.

Aber ich glaube, sie war auch bisschen stolz, dass sie mit mir Tauchen durfte.

Und nach jedem Tauchgang hat sie in ihr Tagebuch geschrieben, was ich doch für ein toller Typ bin.

Aber ich gebe es zu: Die theoretischen Prüfungen hatten es in sich und manchmal habe ich abends noch heimlich im Bett gebüffelt.

Und nach ganz vielen Tagen mit vielen Prüfungen überreichte mir Oli tatsächlich die Tauchlehrerlizenz von Barakuda. Puh, war ich stolz.

Anne und Oli haben mich die ganze Zeit mächtig fein betreut. Deshalb bekamen die beiden natürlich auch mein Bärendiplom.

Und für alle Ungläubigen, hier ist meine Urkunde.