Miniatur Wunderland Hamburg

Miniatur Wunderland Hamburg

Wenn mir langweilig ist, stöbere ich in Wikipedia. Und da habe ich doch folgendes gelesen:
„Das Miniatur Wunderland in Hamburg ist die größte Modelleisenbahnanlage der Welt. Sie befindet sich in der historischen Speicherstadt und wird von der Miniatur Wunderland Hamburg GmbH betrieben“
Die größte Modelleisenbahnanlage der Welt? Das musste ich mir anschauen.

An der Kasse habe ich für etwas Verwirrung gesorgt. Denn was kann man von einem Teddy an Eintritt verlangen? Als die nette Dame erfuhr, dass ich der berühmteste Teddy der Welt bin, erhielt ich natürlich eine Freikarte.

EintrittskarteEintrittskarte

 

Damit ich mich in den Anlagen nicht verlaufe, hat sich „Sönke“ meiner angenommen und mir die ganzen Anlagen gezeigt und erklärt. Er arbeitet schon seit über 13 Jahren dort und ich glaube, er kennt jeden Baum der Anlagen mit Vornamen.

Sönke hat mir nicht nur alles erklärt, sondern er hat auch dafür gesorgt, dass ich mich wirklich mitten in verschiedene Anlagen setzen durfte.

Ich durfte mich sogar  in den neu gebauten Flughafen setzen.

Und jetzt mal ehrlich, wer von euch hat es schon geschafft, im Miniatur Wunderland auf einer der größten Brücken zu sitzen? Ich habe es hinbekommen. Besonders gefallen hat mir auch die Schneelandschaft auch wenn ich hier eine kalten Hintern bekam.

Zum Abschluss habe ich noch die Jungs und Mädchen besucht, die dafür sorgen, dass keine Züge zusammen stoßen. Was ich nicht verstanden habe, warum ich nicht ein bisschen mit den Steuerknöpfen spielen durfte.

So toll wie die Besichtigung der Anlagen war, war das Tollste für mich die Begegnung mit Sönke! Er wusste nicht, dass ich komme und trotzdem hat er sich Zeit für mich genommen. Also sein Arbeitgeber kann mächtig stolz auf so einen Mitarbeiter sein. Sönke hat das Miniatur Wunderland fantastisch  präsentiert.