Jungfrau-Marathon

Jungfrau-Marathon

Sehr häufig machen Nicht-Teddys komische Sachen. So laufen sie 42,185 km (zu Fuß!) ohne ersichtlichen Grund. Und weil ihnen dies noch nicht reicht, gibt es einige sehr merkwürdige Nicht-Teddys, die das auch noch bergauf laufen. So einen komischen Nicht-Teddy, der sich Michael (vermutlich ein Künstlername) nennt, habe ich beim Jungfrau-Marathon begleitet.

Aber bevor sich die männlichen und weiblichen Nicht-Teddys todesmutig an den Start begeben, müssen sie sich erst einmal ihre Startnummern abholen.

Ich bin immer noch davon überzeugt, dass Michael bis kurz vor dem Start davon ausging, dass er an einem Ballettwettbewerb teilnimmt.

Und dann ist das passiert, was immer passiert wenn ich auf Reisen bin. Kaum hatte sich rum gesprochen, dass der berühmteste Teddy der Welt da ist, wollten alle ein gemeinsames Foto mit mir.

Auch die Presse und die Chefin des Verpflegungswagens wollten ein Foto mit mir.

Aber dann ging es los. Am Start habe ich den Nicht-Teddys noch einmal gut zugeredet und kräftig Mut gemacht.

Lange, sehr lange, habe ich mir überlegt, warum ich eigentlich nicht mit laufe. Aber dann dachte ich mir, es wäre bestimmt unsportlich wenn ich als erster da oben ankomme und dann auch noch über eine Stunde auf die Nicht-Teddys warten müsste. Darum habe ich mich entschieden ganz gemütlich mit der Zahnradbahn zum Ziel zu fahren.

Als ich oben ankam, stellte ich fest, dass die Luft doch sehr dünn ist. Aber nach und nach trudelten die Läufer ein und begrüßten mich herzlich.

Auch für den Sieger des Jungfrau-Marathons, Hermann Achmüller, war es eine Selbstverständlichkeit mit mir ein gemeinsames Foto zu machen.

Für die Organisatioren im Ziel des Jungfrau-Marathons war es eine große Ehre mir die Finisher Medaille zu überreichen.

Entgegen aller meiner Vermutungen hat es Michael (ich glaube immer noch, dass es ein Künstlername ist) tatsächlich ins Ziel geschafft und das mit einer ganz tollen Zeit.

Auf das Foto bin ich besonders stolz. Hier seht ihr einen sportlich durch trainierten, gut aussehenden Jungfrau-Marathon-Finisher! Links im Bild ist Michael (ihr wisst, der mit dem Künstlernamen).

Von den Organisatoren des Jungfrau-Marathons erhielt ich diese tolle Urkunde.